Grusellabyrinth NRW

Ich hatte meinem Mann einen Gutschein für das Grusellabyrinth geschenkt und am 1.7.2017 haben wir ihn dann eingelöst. Davon möchte ich euch ein wenig erzählen 😉
grusellabyrinth-title

Die Hauptattraktion „Im Bann der Finsternis“ ging rund 100 Minuten und erzählt die Geschichte von der Familie Rosenthal. Nach dem Tod der Mutter suchen Vater und Tochter Marie nach einem Weg sie wiedersehen zu können. Mit Hilfe einer Wahrsagerin gelingt es ihnen in die Traumwelt einzudringen und ihr erneut zu begegnen. Natürlich verläuft nicht alles nach Plan und Marie verliert sich in der Traumwelt. Nun ist es an der Gruppe von Neuankömmlingen Marie aus ihrem Albtraum zu befreien….

Zu Beginn musste man erst einmal Platz nehmen und wurde vom Butler der Familie begrüßt. Die Geschichte wird dann über die Projektion von Buntglasfenster erzählt. So wie man es aus diversen Märchenfilme kennt. Das hat mir natürlich sehr gefallen * _ *
Danach stürzt man sich dann ins Abenteuer 😉

Die einzelnen Räume sind durch dunkle Gänge verbunden, wobei es sich teilweise um Labyrinthe handelt. Was natürlich besonders  im stockfinsteren besonders böse ist. In den Räumen wird die Geschichte dann weitergesponnen. Wobei die Räume sehr gut gestaltet wurden und auch die Schauspieler haben gute Arbeit geleistet. Das Einzige, was meiner Meinung nach die Atmosphäre gemindert hat, ist das teilweise wirklich unnötige Gekreische.

Davon einmal abgesehen, war es aber wirklich gelungen. Einmal habe ich mich sogar so sehr erschrocken, dass ich halb hinter meinen Mann gesprungen bin 😀
Das Glück war mir allerdings nicht sonderlich hold und ich wurde gleich zweimal ausgewählt *heult* Einmal musste ich in so Ekelzeug packen und einmal musste ich mit einer anderen Frau durch ein Labyrinth laufen….wir haben komplett versagt….Okay, aber die anderen, die uns helfen sollten, haben auch nicht hilfreich XD

sensenmann

Wir hatten ein Kombiticket. Darin war auch ein Besuch von „Schacht 13“ beinhaltet. Das ist ebenfalls ein kleines Labyrinth. Hier läuft man allerdings in kleinen Gruppen selbstständig durch und passend zum Ruhrgebiet wurde es im Sinne des Bergbaues gestaltet. Als kleiner Zusatz war es in Ordnung. Allerdings habe ich mich hier nicht einmal erschreckt XD

Alles in allem fand ich es gelungen und kann es weiterempfehlen. Also wenn ihr einmal in der Nähe seid und euch gruseln wollt, dann schaut doch auf der Homepage des Grusellabyrinths vorbei 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.